Unser Blog richtet sich an Sportler, die im Fitnessstudio trainieren. Hier können sowohl Profis als auch Amateure teilnehmen. Hier finden Sie verschiedene Blogeinträge zum Fitnessstudio und Training. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit dem Angebot unserer Website vertraut zu machen und regelmäßig zu besuchen!

Anapolon (Oxymetholon) – Die wichtigsten Details zum bekannten Orals

anapolon dosierung

Anapolon gehört zu den stärksten und effektivsten Steroiden. Folglich ist es auch eines der beliebtesten Orals, die es gibt. Das DHT Derivat wurde ursprünglich gegen Blutanemie und Osteoporose eingesetzt und vom deutschen Unternehmen Syntex 1960 auf den Markt gebracht wurde. Nach etwas über drei Jahrzehnten kamen aber andere, bessere Mittel heraus und die Produktion wurde eingestellt1.

Anapolon ist in Deutschland auch unter dem Namen Oxymetholon bekannt. Nutzer erhoffen sich dadurch unter anderem eine starke Wassereinlagerung in den Muskeln und Gelenken. Des Weiteren wollen sie einen immensen Kraft- und Massezuwachs sowie einen stärkeren Pump. Letztlich erhoffen sie sich mehr Ausdauer und eine bessere Regeneration. Bei diesen Erwartungen verwundert es kaum, dass Anapolon so beliebt ist.

Schauen Sie sich unser Angebot an und testen Sie Anapolon.

Anapolon Dosierung

Oxymetholon muss relativ hoch dosiert werden, damit es eine Wirkung erzielt. Am Tag sollten zwischen 50mg und 100mg genommen werden. Diese Werte gelten für eine Person, die ca. 100 Kilogramm wiegt. Im Allgemeinen sollte man die Faustregel von 1mg pro Körpergewicht beachten. Die Einnahme wird gestückelt, zum Beispiel in 2 * 25mg oder 4 * 25mg. Die Halbwertszeit beträgt in etwa 9 Stunden.

Daher macht es wenig Sinn es kurz vor dem Workout zu nehmen. Besser ist es, wenn es um das Powerlifting geht, man schnell mehr Kraft haben möchte oder während einer Diät. Dann kann man von einem Schub profitieren und ein Plateau überwinden. Des Weiteren sollten Anfänger, die den Kraftsport erst seit Kurzem betreiben oder Menschen, die kein großes Wissen über die Einnahme von Steroiden haben, Abstand von diesem Mittel nehmen.

Die Dauer der Einnahme

Anapolon sollte maximal drei bis vier Wochen eingenommen werden, denn in den ersten drei Wochen werden die besten Effekte erzielt. Danach lässt die Wirkung nach und es überwiegen die Nachteile. An dieser Stelle muss insbesondere die enorme Leberbelastung genannt werden.

Die Vor- und Nachteile

Im Folgenden werden die wichtigsten Vor- und Nachteile des Steroids beschrieben. Den Anfang machen die Vorteile. Es kommt während der Einnahme zu einer krassen Wassereinlagerung. Dabei sind ca. 5 Kilogramm in vier Wochen möglich.

Da es sich bei diesem Steroid um ein Oral handelt, kann es ganz einfach eingenommen werden. Selbst an Orten, die etwas belebter sind und an denen sich einige Menschen aufhalten, kann Anapolon problemlos eingenommen werden.

Durch die Wassereinlagerung können Athleten, die in der Vergangenheit von einer Verletzung geplagt waren, schmerzfreier trainieren. Auch der Pump, den wohl jeder Kraftsportler gerne hat, verbessert sich durch die Einnahme. Dazu haben sie eine bessere Regeneration und einen Kraftzuwachs.

Letztgenannter Vorteil kann sich aber schnell zu einem Nachteil entwickeln. Denn wer auf einmal mehr „Gas geben“ kann, der neigt auch zu einem Übertraining, was wiederum zu einer Verletzung führt.

Weitere Nebenwirkungen

Ein zweiter Nachteil ist, dass das Mittel die Östrogenrezeptoren stimuliert. Das bedeutet, dass auch ein Aromatasehemmer eine Gynäkomastie nicht verhindern wird. Wer also zu einer Gynäkomastie neigt, der sollte bei der Einnahme noch mehr aufpassen. Letztlich wird es schwierig sein den Effekt aufrechtzuerhalten.

Andere Anapolon – Nebenwirkungen.

  • Akne

  • Kopfschmerzen

  • Nasenbluten

  • Magenprobleme: Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall

  • Starke Leberbelastung

  • Schlaflosigkeit

  • Starkes Schwitzen

  • Verschlechterung der Blutfettwerte

  • Bluthochdruck

  • Schwindel

  • Haarausfall

  • Starke Wassereinlagerung

Die Auflistung der Vor- und Nachteile hat gezeigt, dass Anapolon tolle Effekte haben kann, die Nebenwirkungen aber nicht zu unterschätzen sind. Da Anapolon ein orales Steroid ist, müssen Sie die bekannten Nebenwirkungen wie Magenprobleme und schlechte Haut akzeptieren. Letztlich sollten während und nach der Einnahme die Leberwerte genau beobachtet werden, um Probleme frühzeitig zu erkennen und Schädigungen auszuschließen.