Unser Blog richtet sich an Sportler, die im Fitnessstudio trainieren. Hier können sowohl Profis als auch Amateure teilnehmen. Hier finden Sie verschiedene Blogeinträge zum Fitnessstudio und Training. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit dem Angebot unserer Website vertraut zu machen und regelmäßig zu besuchen!

Wie schützen Sie Ihre Leber bei einem Steroid Zyklus?

Leber in einem Steroidzyklus

Wenn Sie sich für Bodybuilding interessieren und Ihr Training sehr ernst nehmen oder aber, wenn Sie Freizeitsportler sind mit vielen Ambitionen und Ihrer Natur etwas nachhelfen wollen, dann könnten Sie eventuell mit dem Gedanken spielen einen Steroid Zyklus einzubauen. 

Falls das auf Sie zutrifft, sollten Sie nicht nur über die Vorteile Bescheid wissen, sondern auch über die Nachteile. Ein Organ, bei dem Sie aufpassen müssen, ist Ihre Leber. Wie Sie Ihre Leber bei einem Steroid Zyklus schützen und welche Steroide besonders schnell wirken, erfahren Sie in diesem Artikel.

Welchen Effekt hat ein Steroid Zyklus?

Wenn Sie sich für einen Steroid Zyklus entscheiden, können Sie die Steroide entweder oral aufnehmen, was viele Menschen tun oder aber sie spritzen sich die Steroide. Letztgenannte Möglichkeit wird vergleichsweise selten angewendet. Nicht nur, dass es eine gewisse Hemmschwelle gibt, wenn man sich selbst eine Spritze verabreicht. Man benötigt dafür auch sauberes Spritzbesteck und ein Wissen darüber, wie man die Spritze richtig anwendet und wo man sie injizieren muss. 

Einnehmbare Steroide, auch „Orals” genannt, sind kleine Kapseln, die über den Mund aufgenommen werden. Sie können die Kapseln entweder so schlucken oder sie trinken ein Glas Wasser dazu. Natürlich, wenn Sie nicht möchten, dass jemand über Ihren Steroid Zyklus Bescheid weiß, dann ist es leichter eine Kapsel zu nehmen und sie als normale Nahrungsergänzungsmittel zu bezeichnen als in der Umkleide eines Fitnessstudios zu sitzen und sich eine Spritze zu verabreichen.

Ein weiterer Vorteil der Orals ist, dass sie sehr schnell wirken. So beträgt ihre Halbwertszeit einen Tag und in den ersten sieben bis 14 Tagen werden Sie gute Resultate sehen können und merken, dass Ihr Muskelwachstum deutlich zugelegt hat.

Wie wirken Steroide im Körper?

Die Wirkweise von Steroiden ist ein sehr komplexer Vorgang, der im Folgenden dargestellt wird, ohne dabei zu viele biochemische Fachbegriffe zu verwenden.

Steroide beschleunigen das Muskelwachstum sehr stark. Sie sind so etwas wie der Turbo für das Muskelwachstum. Ganz besonders Orals sorgen für ein schnelles Muskelwachstum. Bereits nach ca. 14 Tagen werden Nutzer Veränderungen im Bereich des Muskelwachstums feststellen. 

Viele Nutzer verwenden Dianabol. Sollten Sie sich auch dafür interessieren, wird Ihnen empfohlen einen Aromatasehemmer während des Steroid Zyklus einzunehmen. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Körper keine Wassereinlagerungen bildet.

Ein Steroid Zyklus mit Orals hat einen starken Effekt auf Ihre Leber

Wenn Sie Orals einnehmen, dann sollten Sie sich bewusst sein, dass sie einen enormen Effekt auf Ihre Leber haben, zeitgleich sind sie aber effektiver als injizierte Steroide. Wir empfehlen Ihnen Orals für maximal drei Wochen am Stück einzunehmen und danach sollten Sie ein großes Blutbild machen lassen. 

Kleiner Tipp: Wenn Sie das große Blutbild nicht bei einem Arzt machen lassen, sondern in einem Labor, kriegen Sie die Ergebnisse viel schneller. Meistens haben Sie die Resultate bereits am nächsten Tag in der Hand. 

Des Weiteren empfehlen wir Ihnen die Resultate der Blutanalyse mit einem Arzt zu besprechen. Er kann Ihnen direkt sagen, ob etwas mit Ihren Leberwerten nicht stimmt und Sie weiterbehandelt werden müssen oder aber, ob alles in Ordnung ist.
Sollten Sie die Ergebnisse zu Hause noch einmal durchnehmen wollen, dann achten Sie auf die folgenden Werte:

GOT Wert: Dieser Wert sollte zwischen 25 – 35 liegen

GPT Wert: Der GPT Wert sollte zwischen 10 – 50 liegen

GGT Wert: Der GGT Wert sollte zwischen 1 – 60 liegen 

Der GPT und der GGT Wert sind wichtige Leberwerte. Bitte beachten Sie, dass die eben genannten Wertintervalle von Labor zu Labor unterschiedlich sein können.

Warum braucht die Leber einen besonderen Schutz während des Steroid Zyklus?
Unsere Leber ist zuständig für die Verarbeitung von allem, was wir zu uns nehmen. Sei es Getränke, Nahrung, Kosmetikprodukte, Medikamente oder die Orals bzw. Injektionen während des Steroid Zyklus.

Sie reinigt nicht nur das Blut, sondern sorgt dafür, dass Fett in Energie umgewandelt wird. Des Weiteren reguliert sie die Blutgerinnung, die Hormonproduktion und ist dafür zuständig, dass Abfallprodukte und Gifte aus unserem Körper gelangen. Mit anderen Worten: Gibt es ein Leberproblem, sollte man dies nicht verharmlosen, sondern schnell und fachmännisch behandeln.

Der beste Weg mit seiner Leber umzugehen, ist aber sie direkt vor Schäden zu bewahren. Ganz besonders problematisch ist eine Fettleber. Bei einer Fettleber gibt es zwei Gründe für ihre Entstehung. So kann zu viel Alkohol der Leber schaden. Aber auch eine schlechte Ernährung sorgt für schlechte Leberwerte. Vor allem Fastfood Produkte, viele verarbeitete Lebensmittel und zu viel Zucker machen der Leber Probleme.

Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass Sie mit einer gesunden Ernährung, einem Vermeiden von Alkohol und einer kontinuierlichen Überprüfung Ihrer Blutwerte, insbesondere Ihrer Leberwerte viel für die Gesundheit Ihrer Leber tun können. 

Auch die Einnahme vom Whey Protein kann Ihnen dabei helfen. Es beinhaltet Cystein, was der Leber guttut. 

Letztlich sollten Sie soweit es geht auf die Einnahme von Medikamenten verzichten. Schließlich werden sie auch über die Leber abgebau.